Bernd Schneider und Martin Meister als Gaujugendleiter in ihren Ämtern bestätigt

Am 14.05.2022 fand der diesjährige Gaujugendtag des Schützengaues Main-Spessart in Form einer Delegiertenversammlung im Schützenhaus der Burgschützengesellschaft in Alzenau statt.

Trotz des Punktes „Neuwahlen“ auf der Tagesordnung waren nur 6 Vereine mit den entsprechenden Jugendleitern vertreten. 4 Vereine hatten sich im Vorfeld entschuldigt.

Als Ehrengäste begrüßte Jugendleiter Bernd Schneider den 1. Bezirksjugendleiter Dominik Ostheimer und den neu gewählten 1. Gauschützenmeister Andreas Höfler. Beide betonten in ihrer Ansprache die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit nach den beiden Lockdown-Jahren 2020 und 2021, die alle Vereine in den kommenden Jahren vor eine große Herausforderung stellen. Sie betonten auch, dass sie sich für das kommende Jahr eine größere Beteiligung am Gaujugendtag wünschen.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch den 1. Gauschützenmeister erfolgte die Neuwahl der Gaujugendleitung für die kommende Amtsperiode. Sowohl Bernd Schneider als auch Martin Meister wurden beide einstimmig in ihren Ämtern wiedergewählt.
Für die Posten der Gaujugendsprecher und deren Stellvertreter fanden sich keine Kandidaten und somit bleiben alle 4 Positionen vorübergehend unbesetzt.

Für das laufende Sportjahr plant die Gaujugendleitung wieder einen Gaujugendpokal „light“ mit 2-3 Schießterminen durchzuführen. Aufgrund der wahrscheinlich übersichtlichen Teilnehmerzahl wird es keine Gruppeneinteilung in der bekannten Form geben. Geplant ist dagegen ein zentraler Austragungsort pro Wettkampf. Die genauen Details werden noch einmal von der Gaujugendleitung bekannt gegeben. Vereine, die sich noch an dieser Veranstaltung beteiligen wollen, werden gebeten sich mit Bernd Schneider in Verbindung zu setzen.

Zum Ende der Veranstaltung bedankte sich Bernd Schneider bei allen Anwesenden für ihre Teilnahme und beschloss die Versammlung traditionsgemäß mit einem dreifach „Gut Schuss“.

Ute Back, Gauschriftführerin